Check dein Training mit der APP von Sony und PRECOR

Liebe Mitglieder und Besucher unserer Homepage

wir wollen uns, nachdem wir abgewartet haben wann es wieder los geht, aber leider nach wie vor kein „Licht am Ende des Tunnels“ sichtbar ist, mit einer Info bei Euch melden!

Seit nun fast einem Jahr (!) begleitet uns die Corona Pandemie. Und obwohl wir vom Pro Vital Fitness alle Sicherheitsmaßnahmen eingehalten haben und auch weiterhin werden, ist uns nach wie vor kein offizielles Eröffnungsdatum bekannt! Das bedeutet, dass IHR, liebe Kunden und Interessenten, eure Gesundheit und Fitness nicht weiter fördern könnt, für uns aber auch ein großer wirtschaftlicher Schaden entstanden ist.

ANMERKUNG: DAS PRO VITAL WIRD ES AUF JEDEN FALL WEITERHIN GEBEN!

​​​​​​​

Auch diese schwere Zeit wird ein Ende haben und wir hoffen inständig, dass wir viele Kunden wieder reaktivieren und Interessenten motivieren können zu gesundheits-orientiertem Krafttraining unter professioneller Betreuung.

Wir können es kaum erwarten euch wieder im Studio begrüßen zu dürfen!


Bleibt gesund und fit

Heinz und Manfred


Da Fitnessstudios als ein Teil der Gesundheitsprävention gesehen werden sollten, empfehlen wir der Regierung, folgende positiv wirkenden Maßnahmen der Bevölkerung, in ebenso vielen Pressekonferenzen, näher zu bringen:

 

1.)      sich verstärkt um die Aufrechterhaltung eines funktionierenden Immunsystems zu kümmern = Bewegung

2.)      Sport, respektive körperliche Ertüchtigung JEDER ART, in den Fokus ihres Alltags zu stellen (2-3x Wöchentlich, mind. 30 Minuten).

3.)      die Ernährung umzustellen und extrem zuckerhältige Speisen und Getränke mit einem Warnhinweis, ähnlich wie bei den Zigarettenpackungen, („Dieses Produkt fördert die Fettleibigkeit, erhöht ihr Risiko an Diabetes Typ 2 oder Herzinsuffizienz zu erkranken, usw…“) zu versehen

4.)      gemäß dem Motto „Koste es, was es wolle“, sollte jedem Krankenversicherten ein Gesundheitsgutschein im Wert von € 100 zur Verfügung gestellt werden, den er in allen, der Gesundheit dienenden Einrichtungen, einlösen kann und last but not least

5.)      betreffend Branchenzuteilung - Fitnessstudios nicht mehr zu den Freizeiteinrichtungen zu zählen, sondern als Gesundheitseinrichtungen zu bezeichnen und die Mitgliedsbeiträge steuerlich abschreiben zu können, da man ja das Gesundheitssystem dadurch präventiv unterstützt!

 

Diese fünf Punkte sind als ein Vorschlag für die Regierenden zu sehen um die Gesundheit wieder mehr in den Mittelpunkt zu stellen!